Filterpressen
Made in Germany - Baden-Württemberg
Kontakt

Fragen und Antworten

Um komfortabel an ihre Fragen zu gelangen, wählen sie ihr gewünschtes Thema über die Schnellnavigation aus. 

Unternehmen

Die jahrzehntelange Erfahrung in der industriellen Filtrationstechnik und die vielen zufriedenen Kunden unserer Produkte.

Wir liefern, planen, bauen Filtrationsanlagen bei Bedarf auch mit Genehmigungsverfahren und Finanzierung.

Interessenten bieten wir ein persönliches Gespräch mit Führung durch die Geschäftsräume an

Umfangreiche Erfahrung, individuelle Beratung, Laborversuche gerne zusammen mit dem Kunden

Auf Facebook und innerhalb eines youtube Kanals.

Vordergründig mit regionalen Zulieferern bei Schlüsselbauteilen.

Wir liefern Filterpressen mit einem hohen Wirkungsgrad und durch die Erfahrung können wir Dimensionierungen exakt festlegen.

zur Zeit inkl. freier Mitarbeiter ca. 18.

in der Regel viermal jährlich mit unterschiedlichen Kunden.

Karriere

Wie überall im Maschinenbau ist es aktuell schwierig, gutes Personal zu bekommen und im Nachwuchs ist es ebenso.

Im September und wir suchen einen Lehrling als Schlosser und Industriekaufmann.

Sowohl in der Verwaltung als auch in der Produktion.

Wir suchen aktuell Auszubildende.

Aktuell nicht, sind aber auf der Suche fürs kommende Lehrjahr nach einem Lehrling für die Verwaltung als auch für die Produktion

Allgemein

Die Filterpresse bleibt in ihrer Bauweise bestehen allerdings findet zunehmend das Verlangen nach Vollautomaten statt. JKF hat hier ein hervorragendes System seit längerem im Einsatz.

Diese sind bei uns auf der Internetseite mittels YouTube einzusehen.

Dazu bedarf es Meerwasserentsalzungsanlagen, Filterpressen sind hier eher ungeeignet.

In Anhängigkeit des Zielortes und der Rechnungshöhe werden gestaffelte Zahlungsziele, Zahlungen gegen Bürgschaften, Skontozahlungen oder auch Finanzierungen dem Kunden angeboten.

Klärung vor Versand erforderlich, ggf. Zollabwicklungen durch JKF, Montage nach Bestellung und technischer Klärung weltweit und binnen 48h.

Nein, Kunden werde Daten zu exakt Ihren Maschinen auf Anfrage zur Verfügung gestellt.

Die Trennung von Suspensionen in eine Flüssigphase (Filtrat) und einen Feststoffanteil (Filterkuchen). Die Filtration erfolgt in einer Charge, indem eine definierte Menge Suspension so vorbehandelt wird, dass diese für den Inhalt der Filterpresse ausreicht.

Letztendlich der Trockenstoffgehalt der erreicht wird.

Individuelle Beratung auch für das Umfeld der Filterpresse, Laborversuche, Ingenieurleistungen und Auslegung mit fast 50-jähriger Erfahrung.

Umgehend den Hersteller kontaktieren. Undichtigkeiten können in einfachen Fällen Folge eines eingeklemmten Filtertuches oder nicht richtig gereinigter Filterfläche sein. Undichtigkeiten können aber auch die Folge von Differenzdrücken sein, welche man untersuchen muss, um die Ursache zu wissen und so weitere Schäden zu vermeiden.

Differenzdrücke können zum Verbiegen der Platten und/oder des Gestelles führen. In Extremfällen kann dies bis hin zu Platten- / Gestellbrüchen führen.

Selbstverständlich bieten wir auch Ersatzteile und Zubehör an. Dies auch nicht nur für unsere eigenen Filterpressen, sondern auch für Fremdfabrikate.

Während des Kuchenaufbaus bildet sich die Filtrationswirkung mehr und mehr zur Kuchenfiltration mit Tiefenfiltrationswirkung aus, d.h. Partikel werden vollständig abgeschieden.

Unter Suspension versteht man ein Stoffgemisch aus einer Flüssigkeit und darin fein verteilten Partikel

Welches Filterhilsmittel verwendet wird ist in der Regel Medienabhängig.
Manche Medien benötigen keinerlei Filterhilfsmittel, andere benötigen Mittel auf Cellulose-, Bentonid- oder auch Polymerbasis. Ob Filterhilfsmittel benötigt werden und falls ja welche, untersuchen unsere Spezialisten bereits im Vorfeld.

Eine Filternutsche ist ein zweiteiliger Behälter mit gelochtem Zwischenboden. Im oberen Bereich wird auf den Boden ein Filtergewebe platziert und dann das zu filtrierende Medium aufgefüllt. Im unteren Bereich wird ein Unterdruck erzeugt und dadurch das Medium filtriert.

Schrägklärer sind Einrichtungen, welche in der Fest-Flüssigtrennung zur Vorentwässerung verwendet werden. Sie basieren auf dem Funktionsprinzip der Sedimentation, ähnlich einem Absetzbecken, jedoch sind sie deutlich kompakter gebaut.

Selbstverständlich kann JKF Wartungen und Reparaturen für eigene Filterpressen als auch Filterpressen anderer Hersteller durchführen.

Nein, JKF wartet und repariert Filterpressen Weltweit.

Nein, JKF liefert Ersatzteile auch für Filterpressen anderer Hersteller.

Selbstverständlich helfen wir bei Problemen mit Filterpressen, unabhängig davon, ob es eine JKF Filterpresse ist oder ein Fremdfabrikat.

Mittlerweile hat sich das dahingehend geändert, dass wir unsere Unterlagen online zur Verfügung stellen

JKF Filterpressen sind sehr robust gebaut. Zudem verfügen wir über Mitarbeiter mit langjähriger Erfahrung, welche auch Themen um die Filterpresse (z.B. Vorbehandlung, etc.) analysieren können.

Derzeit unseres Wissens nach leider nicht. Teilweise gibt es in der Kellereibranche staatliche Förderungen. Diese müssen aber individuell bei der zuständigen Behörde angefragt werden.

Klarfiltration ist das Trennen von festen Partikeln aus dem Abwasser und klares Filtrat.

Bei einer Suspension mit sehr geringem Feststoff wird diese z.B. über einen Dortmundbrunnen / Schrägklärer auf bis zu 15% eingedickt, das Klarwasser läuft oben über.

Entweder mittels einer Leih-Filterpresse oder sofortige Notfall-Reparatur binnen 24 h in Deutschland.

Der Begriff Fällung bedeutet z.B. Trennung eines gelösten Stoffes aus einer Lösung. Dies ist möglich mit Veränderung des pH-Wertes und Zugabe von Säure oder Lauge, durch Überschreiten seiner Löslichkeit. Das Ausscheiden erfolgt in Form einer Fest-Flüssig Trennung. Das Medium setzt sich nach der Trennung üblicherweise unten ab. So kann das gefällte Substrat abgesaugt und entsorgt oder weiter behandelt werden.

Verfahrenstechnisch ist dieser Begriff falsch benannt, es handelt sich hierbei um eine Bindung mit chemischen Mitteln um kleine Schmutzpartikel in der Flüssigkeit zu binden und durch Schwerkraft nach unten sinken zu lassen. Man kann sich das am besten anhand einer Schneeflocke vorstellen. Sie haben z.B. ein trübes Abwasser und geben Chemie zu. Diese bindet die Feststoffe an sich und trennt sie von der Trübe.

Eine Anschlussplatte aus Kunststoff ist direkt am Beschickungsständer der Filterpresse montiert. Dies verhindert, dass die Suspension direkt mit dem Beschickungsständer in Berührung kommt und dieser hierdurch korrodiert.

Ja, auch für Fremdfabrikate schnellen Zugriff.

nicht in Eigenfertigung, aber selbst für ältere Maschinen verfügbar.

Intern ja, für Kunden auf Anfrage innerhalb zwei Arbeitstagen.

Erfahrung von schon 50 Jahren im Familienbetrieb.

Produkte

Filterpressen sind mechanische Apparate die aus einem Pressengestell und einem Filterplattenpaket bestehen, welches in der Regel mit einem Hydraulikzylinder verschlossen wird. Sie dienen der Fest-Flüssig-Trennung.

Eine spezielle Befüllpumpe die für die Filterpressenbefüllung gebraucht wird, speziell bei hohen Förderleistungen.

Sie befüllen die Filterpresse mit zu filtrierendem Medium.

Der Filterpressenautomat ist ein vollautomatisches System mit integrierter Steuerung, Rüttelvorrichtung und arbeitet mannlos.

Nein, es muss eine weitere Filtrationsstufe nachgeschaltet werden, beispielsweise eine Ultrafiltration.

Temperatur, Art der Zusammensetzung, Durchflussmenge, Durchflussgeschwindigkeit, Korngrösse

Ordentlich in Abhängigkeit der Formen und Abmessungen.

Standardmaschinen binnen Stunden, komplexere Anlagen ggf. drei Tage

Informationen zum Prozess, zum Schlammanfall, Budget. Bei Bedarf senden wir einen Fragebogen.

Falls erforderlich werden diese umgehend bearbeitet, allerdings wird im Vorfeld bereits alles geklärt um dies grundsätzlich zu vermeiden.

Das hängt mit den Filterplatten zusammen, dies variiert zwischen vier und zwanzig Wochen.

Sollte ein Fehler von Seiten des Kundendienstes vorliegen, wird selbstverständlich kostenfrei nachgebessert. Lediglich auf Neuanlagen und Generalüberholte gebrauchte Filterpressen gibt es eine Garantie.

Eine Charge ist eine vorab definierte Menge die mit einer Filterpresse während einem Zyklus gefiltert wird.

Vor allem die Sicherheitsbedingungen und die in der Betriebsanleitung ausführlich beschriebenen Funktionen.

Wir haben vollautomatische Filterpressen im Angebot und liefern diese auf Wunsch

Dieser variiert je nach zu filtrierendem Medium in Details. Generell wird ein zu filtrierender Schlamm aufbereitet und so filtrierbar gemacht, dann wird dieser in verschiedenen Verfahren über die Presse geleitet, der Feststoff von der Flüssigphase getrennt und das Produkt anschließend weiterverarbeitet.

Wir passen uns generell den Vorstellungen des Kunden an. Wenn es wirtschaftlich nicht zu vertreten ist, werden wir dies dem Kunden mitteilen und Alternativen anbieten.

Mobile Pressen sind in gleichem Umfang einsetzbar aus stationäre. Das hängt ausschließlich mit den Vorstellungen des Interessenten ab. Mobile Pressen sind preislich ähnlich, allerdings kann die Art und Weise der Mobilität ein deutlicher Kostenfaktor bedeuten.

Eine Befüllpumpe die den Schlamm mittels einer rotierenden Exzentersschnecke in einem Stator pumpt.

Absetzen des Feststoffanteils und so ein erreichen einer Feststoffphase und Klarwasserphase.

Durch Zugabe von Filterhilfsmittel.

Die gesamten, in der Maschine verwendeten Kammerplatten nennt man ein Plattenpaket.

Diese kann u.a. den Filtrationszeit durch eine Nachpressung deutlich reduzieren und so die Maschine deutlich verkleinern.

Der Schlamm, der in der Kläranlage nach dem Faulturm zur Filtration durch die Filterpresse anfällt.

Diesem wird die Feuchtigkeit entzogen durch auspressen.

Ja, u.a. als Dünger, das ist aber von den jeweiligen Gesetzen eines Landes und Bestandteilen im Schlamm abhängig.

Das hängt von der Industriesparte ab. Jeder Pressentyp ist im Einsatz.

Das ist ein Reaktionstrennmittel und bindet u.a. Schwermetalle.

Die Entwässerung durch physikalische Eigenschaften.

In der Regel werden in unserer Branche Filtergewebe aus Kunststoffen eingesetzt, diese werden in verschieden Gewebearten unterschieden. Die Gewebe unterscheiden sich in der Luftdurchlässigkeit, in der Art des Fadens bspw. Monofil, Multifil..), in der Randabdichtung oder Beschichtung.

Letztendlich der Trockenstoffgehalt der erreicht wird.

Im Material ( PP = Polypropylen und PE = Polyethylen). Jeder Kunststoff hat spezielle Eigenschaften die ihn besser oder weniger gut für einen speziellen Anwendungsfall geeignet scheinen lassen. ( beispielsweise, Temperatur, pH-Wert, säurebeständig..)

In der Regel sind Filterplatten aus Polypropylen gefertigt. Je nach Temperatureinsatz kommen Homopolymere, bzw. bei tiefen Temperaturen auch Copolymere zum Einsatz.

Wenn es sich um den ersten Anwendungsfall handelt oder später, wenn Änderungen im Prozess vorgenommen werden um das optimale Filtertuch und die Art der Filtration zu bestimmen.

Durch die Kombination von Zusatzmitteln, geeigneten Filtertüchern und Filterplatten in Kombination mit einem hochwertigen Filterpressengestell aus dem Hause JKF.

Produktfiltration, Automobilindustrie, Lebensmittelindustrie. Kurz nahezu fast überall wo es um das Thema Fest-Flüssig-Trennung geht.

Bei manuellen Filterpressen alle zwei Jahre. Bei automatischen Filterpressen kann eine Wartung jedes Jahr erforderlich sein.

Das hängt vom tatsächlichen Zustand und der Wiederbeschaffbarkeit einzelner Baugruppen ab.

Materialermüdung, Verschleiß von beweglichen und produktberührenden Teilen.
Vorbeugung erfolgt über eine regelmäßige Wartung.

Der Filterkuchen baut sich vom Filtertuch zur Mitte auf. Er ist in der Regel außen trockener als in der Mitte.

Bei der Kammerfilterpresse wird der gesamte Filtrationszyklus über die Beschickungspumpe gefahren. Anfangs ein hoher Volumenstrom bei geringen Gegendruck. Dann steigt der Gegendruck bei sinkendem Volumenstrom und wird bis zum Ende gehalten.

Der Filtrationsverlauf einer Rahmenfilterpresse ist vergleichbar einer Kammerfilterpresse, jedoch vom Druck aufgrund der Rahmenkonstruktion deutlich niederer. Daher kann die Rahmenfilterpresse bei vielen Medien nicht verwendet werden.

Bei der Membranfilterpresse wird nur bis zu einem zuvor definierten Gegendruck angefüllt. Dann wird die Beschickung beendet und der Filterkuchen über die Membrane ausgepresst. Dies reduziert die Dauer des Filtrationszyklus gegenüber einer Kammerfilterpresse deutlich.

Zunächst muss die Membrane still gelegt und der Grund untersucht werden.
Eventuell könnte der Riss die Folge von Überdehnungen sein.

Das Filtertuch muss zum Medium und zum Prozess passen. Wird z.B. das Medium geflockt, ist es oftmals besser, ein groberes Filtertuch zu wählen, welches weniger verblockt, dafür aber einen besseren Kuchenabwurf hat.

Filtertücher werden üblicherweise aus Polypropylen oder Polyamid gefertigt.
Welches Material verwendet wird, hängt vom zu filtrierenden Medium ab.

Bei manchen Medien kann man nicht vorbeugen. Bei anderen Medien kann man eventuell vor der eigentlichen Filtration mit einem Hilfsmittel (z.B. Cellulose, Kieselgur, etc.) anschwemmen, bzw. alternative Filtergewebe auf bessere Kuchenlösung testen.

Inhomogene Filterkuchen können zu Differenzdrücken innerhalb der Filterpresse führen. Dies kann von Undichtigkeiten bis hin zu Platten-/ Gestellbrüchen führen.

Organische und mineralische Materialien verhalten sich oftmals komplett unterschiedlich. Organische Medien (z.B. Klärschlamm) sind evtl. deutlich empfindlicher und müssen schonender filtriert werden. Mineralische Medien (z.B. Sand, Kies) sind deutlich unempfindlicher und können oftmals einfacher filtriert werden.

JKF-Flock ist ein Breitbandreaktionstrennmittel, welches bei vielen unterschiedlichen Anwendungen eingesetzt werden kann und eine gewisse Über-/ Unterdosierung erlaubt. Dadurch ist es bedienerfreundlich.

Wenn hohe Volumenströme mit einem sehr geringen Feststoffanteil vorliegen.

Bei einem Dortmunder Brunnen handelt es sich um einen Behälter, über welchen ein Medium mit sehr geringem Feststoffanteil zunächst vorentwässert / eingedickt wird. Anschließend kann es z.B. über eine Filterpresse weiter

entwässert werden.

Die Vorschriften richten sich oft nach den Anbauteilen der Filterpresse. So müssen Hydraulikteile bzw. Ölfilter regelmäßiger gewartet werden, als das Gestell einer Filterpresse. Genaue Intervalle müssen jedoch Projektbezogen abgestimmt werden.

Bei guter Pflege und Wartung sind Filterpressen sehr langlebig. Im Rahmen unseres bevorstehenden 50-jährigen Firmen-Jubiläums bekommen wir Rückmeldungen von Anwendern unserer Filterpressen, welche seit über 40 Jahren im Einsatz sind.

Nein. Die Bedienung ist relativ einfach. Schwieriger ist das Umfeld der Filterpresse, z.B. Fällung / Flockung, Vorbehandlung. Sollte es mit der Filterpresse dennoch einmal Unklarheiten geben, stehen wir selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Alle Beweglichen Teile als auch zusätzlich die Membranplatten und Einzelteile des Plattentransprot

Alle 2 Jahre ist eine Überprüfung erforderlich

Druckplattenrollen, Hydraulikbauteile, Filtertücher, Verschraubungen

Wenn die Verrohrung und die Filtertücher ordentlich gespült werden sind die produktberührenden Teile geschmacksneutral

Nein diese war bisher nicht erforderlich, die Winzer bzw. Genossenschaften haben stationäre Anlagen i.d.R. auf Rollen

Für die Presse ist in der Ausführung mit Motorpumpe lediglich mit 0,75 bis 1,1kW in der Verschlussphase zu rechnen

Der grundsätzliche Aufbau unserer Filterpressen ist über die unterschiedlichen Größen gleich. Die einzelnen Bauteile weichen jedoch Größenbedingt von einander ab.

Im Laufe der Zeit verschleißen auch die eSan Tücher, wobei in den ersten Jahren oftmals nur die Reinigung der Tücher genügt.

Bei Kleinmengen und Sonderanwendungen, z.B. für Laboratorien.

Bei kleinen Mengen ist die Filternutsche deutlich günstiger, wenn auch mit etwas mehr händischem Aufwand versehen. Bei größeren Mengen ist eine Filternutsche nicht mehr sinnvoll.

Die automatischen Systeme haben den Vorteil, dass weniger Bedienaufwand vorliegt. Dies macht sich bei häufigen Filtrationszyklen, bzw. hochgiftigen Medien positiv bemerkbar.

Wir bauen Schrägklärer bis max. 50 m³/h aus Kunststoff, bzw. 100 m³/h aus Stahl lackiert / beschichtet.

Ja, kleinere Versuchspressen und größere Leihfilterpressen bis max. 3 m³ Inhalt.

Ausfall der bestehenden Presse, Umbauarbeiten, AUSTAUSCH alter Presse gegen neue ohne Stillstand und Produktionsausfälle.

Mit denen wird die Filterpresse mit Drücken bis zu 15 bar befüllt, das Filtrat läuft ab und der Filterkuchen bildet sich in den Kammern (Stichfest).

Verstopfte Ölfilter können zu einem Defekt der Hydraulikpumpe mit hohen Folgekosten führen. Öl und Belüftungsfilter sollten daher jährlich gewechselt werden. Ein Ölwechsel reicht üblicherweise alle zwei Jahre.

Demontieren, Stahlteile Sandstrahlen und Lackieren, Verschleissteile austauschen.

Kürzere Filtrationszeiten. Höherer Trockenstoff im Filterkuchen. Der Filterkuchen kann gewaschen werden. In kurzer Zeit lieferbar. In der Regel haben Membranfilterplatten Lieferzeiten von mind. 16-20 Wochen.